Sie befinden sich hier:
Kursdetails

VHS: Demokratische Orte des Lernens

Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor.

Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.

Der Präsident des Deutschen Städtetages, Michael Lewe: „Die Volkshochschulen können wirksam dazu beitragen, Aufklärungsarbeit gegen Rassismus und Diskriminierung zu leisten, die Demokratie zu fördern und den politischen Diskurs vor Ort mitzugestalten.“

Kursdetails

221-10106 Vortragsreihe Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Die Ukraine - junger Staat mit langer Geschichte - NEU

In der Zeit des Bestehens der UdSSR hat man die Ukraine eher als ein Randgebiet innerhalb dieses Staates wahrgenommen, als eigener Geschichtsraum war sie wenig bekannt. Erst seit 1991, seit der Unabhängigkeit, hat die Ukraine allmählich einen festen Platz im öffentlichen Bewusstsein erlangt. Wir erkennen die Vielfalt des historischen Erbes und die Verflechtung nicht nur mit der Geschichte Russlands und der Sowjetunion, sondern auch mit der Geschichte Polen-Litauens und Österreich-Ungarns. Wir verfolgen mit Spannung, wie sich die politische Orientierung dieses Staates zwischen Russland und den Strukturen der Europäischen Union nun nach der Revolution auf dem Majdan in Kiew, der Annexion der Krim und dem schwelenden Konflikt in der Ost-Ukraine weiterentwickelt. Der Vortrag wird mit Karten und Bildern aus verschiedenen Landschaften und Städten der Ukraine illustriert.

Bezahlung: Mit der Bitte um vorherige Anmeldung über die VHS-Website.
Zahlung des Eintritts dann bitte in Bar an der Abendkasse. Gäste zahlen 5.- Euro Eintritt je Vortrag an der Abendkasse.

Kurs abgeschlossen

Kursort

Stadthaus, Raum 6 / Saal

Am Markt 4
22941 Bargteheide


Termine

Datum
1. Termin am 20.01.2022
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Ort: Am Markt 4, Stadthaus, Raum 6 / Saal